Keyhole-Technology
Das kleine Runde - die Baugrube der Zukunft
Grabenlose Neuverlegung von Hausanschlüssen mit GRUNDOPIT-K
GRUNDOPIT K ist ein gesteuertes Bohrgerät für die komplett grabenlose Herstellung von Gas-, Wasser- und Kabelhausanschlüssen bis DA 63 mm. Die Bohrung erfolgt aus einem Keyhole von nur Ø 65 cm. Nach der Kernbohrung mit dem Kronenbohrgerät saugt ein Saugbagger das Keyhole bis zur Hauptleitung aus. Nun kann der GRUNDOPIT K installiert werden. Das Bohrgestänge wird automatisch dem Bohrgerät zugeführt, dort in die horizontale Bohrposition gebracht und sukzessive verschraubt.
 
Die Pilotbohrung (bis 25 m Länge) kann im Aufweitvorgang bis auf Ø 90 mm vergrößert werden. Das Medien- bzw. Schutzrohr kann direkt mit eingezogen und mit Spezialwerkzeug an die Hauptleitung im Keyhole angeschlossen werden. Der Bohrkern verschließt nach der Bohrung das Keyhole wieder. Dadurch sind keine zusätzlichen Asphaltarbeiten, die oft zu Folgeschäden führen, erforderlich. Blick in das Keyhole. GRUNDOPIT K wird oberirdisch bedient. 




Erstellen der Hausanschlussleitung mittels GRUNDOPIT-K. Der Bohrvorgang kann je nach Boden im Trocken- oder Nassbohrverfahren durchgeführt werden


Beispielhafter Aufbau eines Gesamtsystemes auf einem 2,7 ton PKW Anhänger oder einem entsprechenden Pritschen Transporter möglich.



Die Position des Bohrkopfes kann mittels des bewährten  Walk-Over Verfahrens kontrolliert werden. Ortungstiefen von bis zu 4 m sind möglich.



Durch Unterlegen der Stützfüße lassen sich noch flachere Bohrungen erstellt.
 



Große Haltungslängen sind möglich.

Systempartner



Anwender