Keyhole-Technology
Das kleine Runde - die Baugrube der Zukunft
Grabenlose Neuverlegung von Hausanschlüssen mit GRUNDOMAT-Erdrakete
Die pneumatisch angetriebene Erdrakete verdrängt das Erdreich und fährt einen Bohrkanal auf, in den Produkt- oder Medienrohre bis DA 160 aus Kunststoff (PE, PVC oder PE-X) oder Kabel je nach Boden bis 25 m Länge sofort oder nachträglich eingezogen werden. So lassen sich grabenlos Verkehrswege kreuzen und Hausanschlüsse ZIELGENAU herstellen. Den GRUNDOMAT gibt es in der bewährten P-Version mit dem „Stufenkopf“ und in der neueren N-Version mit dem „Kronenkopf“ und zwei Vorwärtsgängen. Beim Keyholeeinsatz lassen sich Hausanschlusslängen bis ca. 15 m realisieren.


Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte:
1. Kernlochbohrung im Keller
2. Ausrichten der Maschine und Schuss in die Zielgrube
3. Zielankunft der Erdrakete im Keyhole und Demontage des Senderkopfes
4. Rohranbindung im Keyhole mit speziellen Werkzeugen
5. Rohreinzug vom Keyhole zum Keller im Rückwärtsgang der Erdrakete
6. Entnahme der Schutzverrohrung im Keller
7. Erstellung der Wanddurchführung aus dem Keller heraus


Kernlochbohrung und Ausrichten der Erdrakete im Hauskeller


Rohranbindung im Keyhole mit speziellem Werkzeug.

Systempartner



Anwender